Neurologische Rehabilitation

Unsere Spezialisten für das Nervensystem

In unserer neurologischen Abteilung betreut das Ärzteteam sowohl Rehabilitationspatienten im Heilverfahren (HV) als auch Patienten, die zur Anschlussheilbehandlung (AHB) oder Anschlussrehabilitation (AR) im Rahmen neurologischer Erkrankungen zu uns kommen.  

Wir nehmen Patienten der Phasen C (30-75 Punkte im Barthel-Index) und Phase D auf (>75 Punkte im Barthel-Index). Das Behandlungsspektrum umfasst sämtliche neurologischen Erkrankungen (erblich, erworben, entzündlich, akut oder chronisch).  

Unsere Spezialisten für Ihre Gesundheit

Vita

Prof. Dr. med. David Liebetanz ist seit mittlerweile 10 Jahren Teil der Dr. Ebel Fachklinik Carolinum in Bad Karlshafen. Er ist Leiter der Fachabteilungen für Neurologie und Geriatrie. 

Sein Studium der Humanmedizin absolvierte er neben Kopenhagen hauptsächlich in Marburg, wo er 2002 auch promovierte. Nach Weiterbildungen in Neurophysiologie und Psychiatrie in Göttingen folgte 2007 die Habilitation im Fach Neurologie. 

Im Carolinum schätzt er vor allem die hohe Professionalität der Therapeut:innen und Pflegekräfte und die kurzen Dienstwege. Er empfindet seinen Arbeitsalltag durch flache Hierarchien vereinfacht und durch nette und kompetente Mitarbeiter:innen aufgewertet. 

Persönliches:

Seine freien Tage verbringt Herr Liebetanz am liebsten an der französischen Atlantikküste und genießt dort die Sonne und zartes Mousse au Chocolat. Alternativ lässt es sich auch am heimischen Grill gut aushalten, am besten mit guter Musik, z. B. Element of crime. Was vor Dienstbeginn auf keinen Fall fehlen darf? Der Kaffee im Auto! 

Qualifikationen

1999-2000 Arzt im Praktikum in der Abteilung Klinische Neurophysiologie der Universitätsklinik Göttingen 

2000-2001 Postdoc-Stipendiat des Europäischen DFG-Graduiertenkollegs „Neuroplasticity: from Molecules to Systems“ 

2001-2006 Assistenzarzt und wissenschaftlicher Assistent in der Abteilung Klinische Neurophysiologie 2004-2005 Psychiatrische Weiterbildung in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Georg-August-Universität Göttingen (Direktor: Prof. Dr. med. E. Rüther) 

2006 Anerkennung zum Facharzt für Neurologie und Ernennung zum Oberarzt der Abt. Klinische Neurophysiologie 

2007 Habilitation im Fach Neurologie 

2011 Apl. Professur der Medizinischen Fakultät, Universitätsmedizin Göttingen 

Seit 2012 Chefarzt in Teilzeit Abteilung Neurologie und Geriatrie der Rehabilitationsklinik Bad Karlshafen 

2016 Ruf auf W2-Professur für experimentelle Neurorehabilitation an der Universitätsmedizin Göttingen 

Seit 2020 Oberarzt und Leiter der Klinische Neurophysiologie in der Klinik für Neurologie 

Tätigkeitsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte: 

  • Translationale Neurorehabilitation 
  • Funktionale Elektrostimulation 
  • Neurotoxinforschung 
  • Nicht-invasive Hirnstimulation 
  • Klinische Elektrophysiologie 

Beispiele neurologischer Krankheitsbilder

  • Schlaganfall oder Hirnblutung 
  • Schädel-Hirn-Traumata 
  • neurochirurgischen Hirnoperationen 
  • Minderdurchblutung des Gehirns (z. B. nach Wiederbelebungsmaßnahmen) 
  • Hirn- und Hirnhautentzündungen (Enzephalitis und Meningitis
  • Bandscheibenerkrankungen oder -operationen mit Nervenwurzelschäden oder Schmerzsyndromen 
  • Spinale Engen mit neurologischen Ausfällen oder Schmerzsyndromen (z. B. lumbale Stenose
  • Nerven- oder Plexusschäden (z. B. Nervenverletzungen, Armplexusverletzungen) 
  • Myopathien (z. B. Steroidmyopathie, Critical-Illness-Myopathie) 
  • Patienten nach epilepsiechirurgischen Eingriffen (z. B. Temporallappenteilresektion) 
  • Patienten mit Epilepsie-assoziierten neuropsychologischen und motorischen Defiziten 

Diagnostik der Neurologie

Patienten, die in unserem Haus zur neurologischen Rehabilitation aufgenommen werden, befinden sich nicht selten in einem gesundheitlich sehr beeinträchtigten Zustand. Dieser erfordert neben einem hohen Maß an klinischer Aufmerksamkeit auch oft zusätzliche Diagnostik. Die Diagnostik soll dazu beitragen, den klinischen Zustand des Patienten besser einschätzen zu können, um gegebenenfalls medizinisch-therapeutische Konsequenzen daraus ableiten zu können. Die Art der Diagnostik ist individuell und abhängig von der jeweiligen Indikation.  

Klassische diagnostische Untersuchungen  

  • Analysen der Blutparameter 
  • Blutdruckmessungen (auch 24-Stunden-Messungen) 
  • EKGs (auch 24-Stunden-EKG
  • Ultraschalluntersuchungen der Halsgefäße und des Abdomen 
  • elektrophysiologische Untersuchungen, wie z. B. EEG, EMG 
  • Messungen der Nervenleitgeschwindigkeit 

Für die Einschätzung internistischer Fragen (z. B. Blutzucker, Bluthochdruck, internistische Medikation) stehen uns ein internistischer Kollege im Haus zur Verfügung sowie auch ein internistischer Konsiliararzt, mit denen wir interdisziplinär zusammenarbeiten. 

Schlaganfall-Lotsen

Wir freuen uns, dass die Neurologische Fachabteilung der Dr. Ebel Fachklinik Carolinum Bad Karlshafen seit Oktober 2017 in der Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten mit dem Projekt „Stroke-OWL“ als Partner in der Rehabilitation zusammenarbeitet. 

Ziel des Projektes ist es, die Lebensqualität von Schlaganfall-Patienten durch die Betreuung durch speziell ausgebildete Schlaganfall-Lotsen in der Nachsorge zu erhöhen und die Gefahr eines erneuten Schlaganfalls deutlich zu senken. 

Noch Fragen?

Patientenverwaltung

Erreichbarkeiten

Montag bis Freitag: 9:00–18:00 Uhr