Wir tun alles, damit Sie wieder fit werden!

In unserer Klinik legen wir viel Wert auf jeden einzelnen Rehabilitanden und begleiten diese während der gesamten Behandlung durch ein professionelles und vielseitig ausgebildetes Team.

Grundsätze psychosomatischer Behandlungen

Bei psychosomatischen Krankheitsbildern sind körperliche, seelische und soziale Funktionen in ihrem Zusammenwirken gestört. Deshalb wird die Qualität der Arbeit in einer psychosomatischen Klinik vor allem davon bestimmt, ob es gelingt, wieder hilfreiche Beziehungen herzustellen. Alte, ungesunde Lebensgewohnheiten sollen dabei korrigiert und neue emotionale Erfahrungen und positive Begegnungen möglich gemacht werden.

Den Heilungsprozess während einer mehrwöchigen Rehabilitationsbehandlung verstehen wir ganzheitlich: körperlich, seelisch und sozial.

Gemeinsam finden wir die für Sie erfolgversprechendste Therapieform

Es bedarf viel Mut, um Gewohntes zu hinterfragen, Offenheit, Neues kennen zu lernen und Bereitschaft, sich auf positive Beziehungserfahrungen während einer stationären psychosomatischen Rehabilitationsbehandlung einzulassen. Nur dadurch kann das gestörte Wechselspiel harmonisiert werden und der Einzelne wieder mehr Vertrauen zu sich selbst und zu anderen aufbauen.

Bei uns stehen der Mensch und seine individuellen Ressourcen im Mittelpunkt – er stellt das Zentrum unserer Bemühungen dar, ihm wollen wir wertschätzend, professionell und kompetent als hilfreiches Gegenüber gerecht werden.

In einem multiprofessionellen Team arbeiten deshalb Ärzte, Psychologen, Pflegepersonal, Physio-, Sport-, Ergo- und Körpertherapeuten, Sozial- und Ernährungsberater und viele andere Klinik-Mitarbeiter mit ihren unterschiedlichen Kompetenzen eng zusammen, um für den Rehabilitanden einen optimalen Rehabilitationserfolg zu erzielen.

Die Kraft in Ihnen wiederentdecken

Symptome, leidvolles Verhalten oder ungünstige Muster der Beziehungsgestaltung können mit der Lebensgeschichte und spezifischen Bewältigungsformen (sog. Abwehrmechanismen) in Zusammenhang gebracht und so verstanden werden. Symptome oder ungünstige Verhaltensmuster sehen wir weniger als Defizite, sondern als Ausdruck einer (noch) blockierten, aber anstehenden Entwicklungsaufgabe.

Wir versuchen in der stationären Psychosomatik eine Entwicklung anzustoßen, die mit dem Satz „Verstehe dich selbst besser und verhalte dich günstiger“ beschrieben werden kann.

Jeder unserer Rehabilitanden hat nicht nur Störungen oder Probleme, sondern auch Fähigkeiten und Kraftquellen. Diese wieder zu entdecken und ihnen eine passende Plattform zu bieten, zählt zu unserem Hauptanliegen für Ihre nachhaltige Gesundung.

Kontraindikationen für eine Therapie in der Vogelsbergklinik

Was gegen eine Behandlung in unserer Klinik spricht…

  • eine akute Suchtproblematik
  • akute Suizidalität
  • akut selbstverletzendes Verhalten
  • Psychosen, Schizophrenie, Wahnerkrankungen im Akutstadium
  • Pflegebedürftigkeit, Bettlägerigkeit

Was Sie sonst noch wissen sollten